Startseite » Alle Beiträge unseres Blogs » Vortrag über globale Impf(un)gerechtigkeit bei Corona: Welche Rolle spielen Patente?

Vortrag über globale Impf(un)gerechtigkeit bei Corona: Welche Rolle spielen Patente?

Veranstaltungsreihe Impf(un)gerechtigkeit global

Online-Vortrag mit Anne Jung (medico international)
Donnerstag 10.06.21 um 19:00 Uhr
Der Eintritt ist frei
Es ist keine Anmeldung nötig
Link zur Zoom-Konferenz:
https://bit.ly/3yT7n1S
Meeting ID: 839 7869 4672
Passcode: 240677


Globale Impf(un)gerechtigkeit bei Corona: Welche Rolle spielen Patente?
„Kein Land wird sicher sein, wenn nicht alle geschützt sind“ – Wie aber kommen wir zu einer gerechten weltweiten Versorgung mit dem Corona-Impfstoff und anderen lebenswichtigen Medikamenten? Wie kommen die Menschen im Globalen Süden an den Impfstoff, so dass die Corona-Pandemie für alle überwindbar ist?
Bei diesen brennenden Fragen haben nun die USA einen ersten großen Schritt gemacht. Sie unterstützen, den Patentschutz auf Covid-19-Impfstoffe auszusetzen. Damit stehen mittlerweile über 100 Länder hinter dem TRIPS-Waiver bei der Welthandelsorganisation und fordern Ausnahmen im Patentschutzsystem für nötige Produkte und Technologien zur Coronabekämpfung. Doch: die EU blockiert diesen Antrag noch immer.
Was ist das Problem mit dem Patentschutz? Was steht einer gerechten globalen Impfstoffverteilung im Weg? Was müsste anders laufen?
Um diese Fragen geht es in der Veranstaltung, zu der wir Anne Jung, Politikwissenschaftlerin und Referentin für globale Gesundheit bei der Hilfs- und Menschenrechtsorganisation medico international, begrüßen dürfen. Nach ihrem Online-Vortrag (Zoom-Link siehe rechte Seite) wird es eine Diskussion geben. Wir vom Team des Weltladen Marburg und Marburg postkolonial laden Euch/Sie herzlich dazu ein!
Hier findet ihr/finden Sie noch einen aktuellen Artikel zu der Waiver-Unterstützung der USA sowie einen Podcast zum Thema der Veranstaltung mit Anne Jung:
www.medico.de/blog/the-time-is-now-18176
https://bruchstuecke.info/2021/05/03/n13-patent-freigabe-oder-impfstoff-apartheid-wer-setzt-sich-durch/

Die Veranstaltung wird gefördert durch das Land Hessen. Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des BMZ. Für den Inhalt ist allein die Initiative Solidarische Welt e.V. verantwortlich.