Startseite » Alle Beiträge unseres Blogs » Ausstellung in der GartenWerkStadt

Ausstellung in der GartenWerkStadt

Garten der GartenWerkStadt

Wer in der Sommerpause etwas Zeit zum Spazieren & Verweilen im Grünen hat, dem sei ein Ausflug in den Gesundheitsgarten der Stadt Marburg ans Herz gelegt. Dort ist derzeit unsere Ausstellung “Ernährungssouveränität durch regenerativen Anbau weltweit” zu besichtigen. Sie ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Schul- & Bildungsprojekt êpa!, der Fachpromotorin für Globales Lernen und der GartenWerkStadt Marburg.

Zum Hintergrund:
Die „Grüne Revolution“ hält nicht, was sie verspricht. Hybridsaatgut, Kunstdünger und weitere industrielle Inputs sorgen nicht für eine angemessene Sicherung der Welternährung. Vielmehr laugen Böden aus, sind und werden Wälder abgeholzt. Tier-, Insekten- und Pflanzenarten sterben aus. Unser Klima belastet zudem hohe Treibhausgasemissionen.

Im Fokus der Ausstellung steht der regenerative Anbau als Lösungsstrategie für selbstbestimmte, kleinbäuerlich organisierte Ernährungssouveränität weltweit. Natürlich steht dieses alternative Konzept vor großen Herausforderungen, aber es gibt viele Menschen, die sich für eine Agrawende einsetzen oder sie bereits umsetzen.

Mehr Informationen finden Sie auf den Seiten der GartenWerkStadt.